Montag, 28. Februar 2011

Die 5. Jahreszeit

macht auch dieses Jahr vor dem karnevalistischen Tal der Ahnungslosen (besser bekannt als Berlin) nicht halt.

 Seit Jahrzehnten frage ich mich, warum diese Zeit auch "närrische Zeit" genannt wird?

Nun - da ich Kinder habe beantwortet sich diese Frage fast wie von selbst.

Denn die Kostümfrage meiner Söhne war in ihrer Vorstellung seit Wochen geklärt. Man verständigte sich untereinander (also die Söhne - Erwachsene vorallem Erziehungsberichtigte läßt man zunächst bei solch' wichtigen Entscheidungen außen vor, denn dazu Bedarf es jugendlicher Stilsicherheit und keinem pädagogisch, sinnvollen Enddreißiger Gefasel)

Darth Vader sollte es sein. 
Die Macht ist mit ihnen.

So der wackere Plan, somit war für Mutter und Vater die Marschrichtung klar.
Zumindest war es zunächst einmal so angedacht.

14 Tage habe ich mit den besten Argumenten, die es nur zu finden gab erfolglos interveniert um stets ein vielsagendes Lächeln der Marke "Mutter, red Du nur, die Macht ist sowieso mit uns!" zu ernten.

Wir schrieben inzwischen Tag 13 vor Fastnacht als mein I-Dötzchen so ganz beiläufig erwähnte "Wir haben heute in der Schule unseren Klassenraum in einen Dschungel verwandelt. Damit der Raum zur Faschingszeit nicht  so sehr nach Schule aussieht".
Oha dachte ich bei mir,  inzwischen ja vollends dem Darth Vader Wahn verfallen, das könnte guten Stoff für Star Wars Episode MMXI - Das Dschungellogbuch - Der Vaterschaftstest,  werden.


Als mich mein Mini mit einem aufgebrachten "NEEEEEEEEEEE, wir feiern Motto Fasching!" aus meinen gedanklichen Drehbuch riss.
Tja und das warf nun 13 Tage vor Tag X eine schwierige Frage auf: Nämlich der Vaterschaftstest würde NICHT zu Gunsten von Darth Vader ausfallen und Mowgli bleibt weiterhin ein Waisen-Dschungelkind. Aber was machen wir nun mit meinem, bis dahin noch nackten na ja unkostümiert trifft es momentan dann doch eher, Kind?

HA  und da kommt der Pubertist  ins Spiel,  mit der genialen Idee: "Mini kann doch als Dschungelkönig gehen!"
Hehe joah so dachte ich; nette Idee, damit kann ich mich sogar schnell anfreunden. Aber Mini zog uns den Zahn ganz schnell mit einem kläglichen "Die Lehrerin hat gesagt wir sollen uns als DschungelTIER verkleiden".

Na gut dachte ich mir, wir haben ja ein schickes Löwenkostüm im Schrank hängen, dann nimmt er halt das. Somit geht er dann zwar zum Drölfzigsten mal als Löwe, aber was soll's.



Ein Griff in den Schrank, Kostüm hervorgeholt uuuuuuuuuuuuuuund
der Löwentraum platzte, denn das Kostüm ist Gr. 104 (hat zwar im vergangenen Herbst noch wunderbar auch bei Gr. 122 gepasst), aber mit einer Gr. 128 sich da reinzuquetschen ist aussichtslos. Auch wenn es sicher in der Natur kleine adipöse Löwen gibt, so muss ich meinem Jungtier das wohl nicht antun.

Also wurde das Internet auf links gedreht, sämtliche Auktionsplattformen, Kleinanzeigen und Festbedarfsshop unter kritische Beobachtung gestellt, um zu dem Resümee zu gelangen:
Deutschland einig Löwenkäfig :-(

Es gab weit und breit kein Löwenkostüm, dass

a) unseren Ansprüchen genüge tat
b) in Gr. 128 oder größer verfügbar ist
c) mit einem Informatiker-Einkommen finanzierbar ist

Also bedeutet dieses schauen wir uns doch mal genauer auf dem Dschungeltier-Markt um. In welches Vieh kann man denn Mini nun noch verwandeln?
Und da folgte gleich die Ernüchterung, denn der Kinder-Dschungel besteht offenbar nur aus Löwen, Tigern, Elefanten, Krokodilen, Affen und vereinzelten Kurzhalsgiraffen. Hmmm sehr ernüchternd.
Was ist mit Spinnen, Kakerlaken, Käfer und dergleichen Getier? Werden die gleich in XL geboren? Ihr habt schon einen merkwürdigen Humor, ihr Karnevalskostümnäher.

Nun hatte sich mein Mini endlich für ein Tier entschieden, ein Krokodil sollte es sein (in seiner Alters Population auch als Schnappi bekannt). Laut Lieferauskunft verfügbar, selbst in der gewünschten Gr.


Tja bis zu diesem Zeitpunkt hielt sich unser Familienhäuptling in modischen Fragen eher bedeckt, aber mit einem sehr kritischen Blick auf des Krokodils Kostüm und der knappen, aber doch treffenden Bemerkung: "Mit so einem kurzen Schwanz lasse ich meinen Sohn sich nicht ins Vergnügen stürzen" fegte er alle Karnevalskostüm Hoffnungen dahin.

Also ging der Wahnsinn von vorne los. Während wir suchten und überlegten und immer wieder unseren Familienhäuptling  zu rate zogen, kam irgendwann und völlig unerwartet die Antwort auf meine Eingangs gestellte Frage:

"Ihr Affenkinder macht mich hier noch ganz NÄRRISCH!!!"

HA - nun weiß ich endlich warum die 5. Jahreszeit auch "närrische Zeit" genannt wird. Am Ende der Kostümfrage ist man ganz närrisch.

Aber nicht nur die Frage zur närrischen Zeit ist damit geklärt, auch die Kostümfrage wurde mit diesem einen banalen Satz unseres Familienhäuptlings schnellstens abgeklärt: Unser Mini ist ein Affenkind und das kann er ruhig auch mal zu Fasching den anderen Beweisen.


Und für die neugierigen unter Euch sei verraten *flüster-Modus-an* Der Pubertist geht nun auch nicht als Darth Vader, sondern er möchte als König Ludwig der 2011. in die Karnevalsgeschichtsbücher eingehen*flüster-Modus-aus*
Psssssssssst aber nicht weitersagen, nicht das seine Royal Coolness sich ertappt fühlt ;-)

Kommentare:

  1. ja der allgemeine faschingswahnsinn...ich schmeiss mich wech!
    hätt`st doch was gesagt, püppi hätte ihren schlangenpullover bestimmt ausgeliehen!
    gglG, Tinny

    AntwortenLöschen
  2. oh man....da macht man Pläne, die Schule wirft alles durcheinander, tztz....aber nun bin ich auf die Bilder von seiner Königlichen Hochheit KING COOL und eurem Äffchen gespannt ;)

    AntwortenLöschen
  3. *lacht*...klasse erzählt und ich kann mir gut vorstellen wie verrückt es dann abgeht. Hier ist es auch zu niedlich die Kids in den Märkten zu beobachten, wenn sie vor den Angeboten stehen und immer ein lautes "Mira" (schau mal) zu hören ist.

    Närrisch ist halt bekloppt *gg*

    Sonnige Grüße

    AntwortenLöschen
  4. netti du vollblutweib....habe gestern noch "dahin" getickert....und heute auch die zusage bekommen....geil, geil!
    grüssele

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar auf Internettis Universum. Kommentare sind für Blogger, so habe ich mal bei Twitter gelesen, wie das Trinkgeld für einen guten Kellner. Und so ist es auch. Schön das mein Blog kein Monolog ist, sondern ein Dialog mit allen Lesern und Besuchern.

Viele Grüße
Internetti