Donnerstag, 6. Januar 2011

Trinkgeld 2.0

Kommentare sind für Blogger, so habe ich mal bei Twitter gelesen, wie das Trinkgeld für einen guten Kellner.
Und so ist es tatsächlich.

Scheinbar hat sich der lockerflockige Saturn Werbeslogan "Geiz ist geil"  schon zu sehr auf unserem Arbeitsspeicher im Hirn eingebrannt.
Oder wie erklärt es sich, dass wir zwar mit Begeisterung Blogs, die uns interessieren verfolgen, aber selten bis zuweilen gar nicht dem Autor durch einen Kommentar das nötige Feedback schenken?


Ich kann mich dieser Unart leider nicht ganz ausnehmen, ich lese auch oft und nehme mir dann nicht mal die Zeit, wenigstens ein kleinen Kommentar dazu lassen. :-/

Mir ist das heute ganz, ganz doll bewusst geworden. Und zwar eigentlich Dank einer meiner treuesten Leserin ==> meiner Alma mit ihrem Blog Womans World.

Alma hat IMMER ein paar Zeilen für mich übrig und ich freue mich jedes mal wie ein kleines Kind an Weihnachten über das Feedback.

Denn  (m)ein Blog soll kein sturer Monolog sein. Ich brauche das Feedback, wie der Kellner das Trinkgeld und der Künstler den Applaus, wobei es mir nicht darum geht gebauchpinselt zu werden. Sondern mich interessiert einfach, ob die Artikel interessant sind oder ob sie eher langweilen.

Wie geht es Euch, die ihr auch alle Blog-Autoren seit, damit? Vermisst ihr die Kommentare nicht?
Sind sie euch egal?
Oder geht es euch am Ende ganz ähnlich wie mir?

Ich für meinen Teil habe beschlossen, dass ich mir die Zeit jetzt künftig nehmen möchte und wenigstens ein kleinen Kommentar da lasse und wenn es nur ein Gruß ist.
Ist doch auch nett, wenn man weiß wer das gelesen hat ;-)
Vielleicht schließt sich ja der ein oder andere meinem guten Vorsatz für 2011 an.

Alma Du bist ab sofort nicht mehr alleine! :)

Kommentare:

  1. Ein wirklich guter Vorsatz, lesen tu ich viel, aber ich glaube ich antworte auch zu selten, bin also auch mit dabei, das ab heute zu ändern :-)

    LG, Nadine

    AntwortenLöschen
  2. Toller Bericht :-)
    Kann ich voll und ganz zustimmern!!!
    Ich freue mich auch jedes Mal riesig, wenn jemand einen Kommentar für mich da lässt.
    Ich habe mir nun auch vorgenommen nun öfter dem Autoren einen Kommentar zu hinterlassen, denn schliesslich steckt stets Arbeit dahinter, die belohnt werden sollte! Danke :-)
    LG Meli

    AntwortenLöschen
  3. Bei mir ist das einfach ein Zeitproblem, ich habe zwei Blogs, einer davon hat fast 300 Leser, viele Blogs verfolge ich auch oder mache Gegenbesuche. Die meisten bloggen fast täglich, da kriege ich es einfach nicht hin, überall Kommentare zu hinterlassen. Ich würde auch gerne mehr kommentieren als ich es tue. Zum anderen beruht das Ganze auch ein bißchen auf Gegenseitigkeit, wenn ich öfter mal irgendwo kommentiere und nie ein Gegenkommentar kommt, machts auch nicht wirklich Spaß, oder? Und schließlich freuen wir uns doch alle über einen Kommentar, da weiß man, dass die Beiträge auch tatsächlich gelesen werden.
    Liebe Grüße, Coco

    AntwortenLöschen
  4. Du sprichst uns aus der Seele liebe Netti...wie so oft...bin manchmal ganz traurig wenn kein Kommi kommt...dabei schaffe ich es auch nicht immer zu kommentieren...dieses JAhr wird alles besser!!!

    AntwortenLöschen
  5. Ich Lese auch sehr viel.Schreibe aber nicht überall etwas rein.Jaaaaaaaaaaa das sollte ich wirklich mal ändern.

    Ich selber freue mich immer über Kommentare in meinem Blog

    AntwortenLöschen
  6. Ich blogge zwar nicht, aber wenn ich in Facebook etwas poste und niemand reagiert drauf, dann fühlt man sich da auch irgendwie als würde man mit ner Wand reden! :o)
    Ja, Kommentare - und sind sie auch noch so klein - sind wohl wirklich das Sahnehäubchen auf einem schönen Bericht! :o)))
    LG, Angi

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Süße,

    ich freue mich auch über eine Reaktion über mein Treiben, muss dir aber zustimmen, das ich manchmal auch schneller als mir lieb ist auf dem nächsten Beitrag schmökere ohne mal ein paar Worte dagelassen zu haben. :-) Vielleicht kann das ja im Nachhinein noch mien guter Vorsatz für 2011 werden. Danke für's Rütteln.

    AntwortenLöschen
  8. Da schreibst du wahre Worte! Ich denke mir manchmal auch: über 150 Leser und pro Post kommen nur zwei Kommentare (über die ich mich umso mehr freue!!). Ich lese jeden Tag in meiner Blogroll und kommentiere auch jeden Tag. Natürlich nicht bei jedem Blog, aber ich habe mir vorgenommen, pro Tag wenigstens ein paar mal ein paar nette Worte zu schreiben.

    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
  9. Hi Süße,
    du sprichst (schreibst) mir aus der Seele!!! Wobei mir aufgefallen ist, dass ich für Posts, die nix (!!!) mit Produkttests zu tun haben eher nen Kommi bekomme, als für "alltägliche" Geschichten. Aber es geht mir wie dir, Ich brauche dieses Feedback!
    Bussi

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Netti, ja ich geb dir da auch vollkommen Recht- Kommentare sind für Blogger,wie das Trinkgeld für einen guten Kellner, wie war... wie war... :) !
    lg Gabi :)

    AntwortenLöschen
  11. Das hast du ganz toll geschrieben. Und ja. Es ist unser Trinkgeld ;)

    LG
    Tink

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar auf Internettis Universum. Kommentare sind für Blogger, so habe ich mal bei Twitter gelesen, wie das Trinkgeld für einen guten Kellner. Und so ist es auch. Schön das mein Blog kein Monolog ist, sondern ein Dialog mit allen Lesern und Besuchern.

Viele Grüße
Internetti